Alljährliches Sportereignis: Fußball Bundesliga

Kickerbeine

Okay, zugegeben – Bundesliga Fußball ist jetzt wirklich keine Hallensportart. Aber Fußball ist unbestritten die beliebteste Sportart Deutschlands, sowohl für aktive Kicker als auch für Zuschauer und Fans. Auch unter uns Hallensportlern befindet sich fast keiner, der sich nicht regelmäßig ein paar Bundesliga Spiele anschaut. Aus diesem Grund ist die Fußball Bundesliga vielleicht nichts, woran wir aktiv beteiligt sind, aber Fans sind wir allemal!


Volkssport der Deutschen

Aus diesem Grund widmen wir nun einen kleinen Artikel der ersten deutschen Fußball Bundesliga, die uns ebenso wie der Hallensport verbindet. Es ist die höchste Spielklasse im deutschen Fußball und Höhepunkt jedes Fußball-Jahres. Oft entscheidet sich durch die Punktevergabe schon vor dem letzten Spieltag der Saison, welches deutsche Team zum deutschen Fußballmeister gekürt wird. Bei der 2017/2018 Saison sahen mehr als 13 Millionen Menschen den Spielen zu. Wahrscheinlich jeder Deutsche weiß, was die Bundesliga ist und hat eine grobe Vorstellung davon, wie die Sache abläuft und welche Teams es gibt. Aber wer kennt sich genau aus? Hier sind die wichtigen Fakten.


Wichtige Fakten rund um die Bundesliga

👉 Die Bundeliga wurde 1962 vom DFB (Deutscher Fußball-Bund) ins Leben gerufen, um die jährliche Jagd nach dem besten Team einheitlicher und übersichtlicher zu gestalten. Erst seitdem gilt Fußball in Deutschland als Profisport, denn vorher waren alle Spieler Amateurspieler.

👉 Es spielen immer die 18 besten Mannschaften Deutschlands um den Titel, der Wettkampf dauert 34 Tage und findet im Frühjahr statt.

👉 Jeder Verein tritt zwei Mal gegen jeden anderen Verein an – jeweils ein Heimspiel und ein Auswärtsspiel für jeden Gegner.

👉 Das Wichtigste an der Bundesliga ist die Tabelle, die anzeigt, welches Team aktuell wie viele Punkte hat und welche Tabellen-Position sich aus dem Vergleich mit den anderen Mannschaften ergibt.


Spannender Kampf um Siege, Punkte und Platzierungen

👉 Die Punktevergabe funktioniert so: wird ein Spiel gewonnen, gibt es dafür 3 Punkte für den Sieger und Null für den Verlierer. Bei einem Unentschieden gibt es jeweils einen Punkt für jedes Team.

👉 Die beiden letzten Teams in der Tabelle steigen nach Wettkampfende direkt in die zweite Bundesliga ab. Die beiden erst platzierten der zweiten Bundesliga steigen dafür in die erste Bundeliga auf.

👉 Der drittletzte der ersten Bundesliga und der dritterste der zweiten Bundeliga liefern sich dann zwei Relegationsspiele, in denen es darum geht, wer den drittletzten Platz der ersten Liga für sich erklären darf.

👉 Die fünf Teams mit den meisten Punkten spielen ebenfalls um die Ehre, sich für einen internationalen Wettbewerb wie die UEFA League und die Champions League zu qualifizieren.


Ein Teil unserer Sportkultur, den wir nicht missen möchten

Das System ist also einfach zu verstehen, super spannend, es gibt immer viel Vorfreude, und natürlich immer die heißen Diskussionen über zukünftige Sieger und Spielverläufe. Die Deutschen sind eben ganz verrückt nach Fußball. Und natürlich hat so gut wie jeder auch einen Verein mehr oder weniger nah an der Heimat dran, den es enthusiastisch anzufeuern gilt! Die Atmosphäre in einem Fußball Stadium während einem Bundesliga Spiel ist einfach nur atemberaubend.

Dass es bei der Fußball Bundesliga nicht nur ums Gewinnen geht, sondern auch um das Ansammeln der Punkte, macht den Wettkampf noch etwas interessanter. Denn so ist es möglich, dass ein Team zwar ein Spiel verliert, aber durch vorhergehende Siege so viele Punkte angesammelt hat, dass es trotzdem noch als das bessere Team gilt! Als echte Westerwäldler streiten wir uns natürlich immer freundschaftlich darum, ob wir jetzt den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen oder doch die Eintracht Frankfurt unterstützen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das nächste Jahr und die kommenden Spiele.

Hier geht es zu unseren anderen Beiträgen rund um Sport:

Menu